Außer Rand und Band: Regionalentwicklung in Metro-Jakarta

Authors

  • Günter Spreitzhofer University of Vienna

DOI:

https://doi.org/10.14764/10.ASEAS-2.1-5

Keywords:

Metro-Jakarta, Jabotedabek, Verstädterung, Marginalisierung, Regionalentwicklung

Abstract

Der vorliegende Beitrag behandelt aktuelle Phänomene der Regionalentwicklung in Metro-Jakarta (Jabodetabek), der größten städtischen Agglomeration Südostasiens. Nach einer kurzen Einführung zu demographischen, ökonomischen und soziokulturellen Hintergründen indonesischer Urbanisierungsprozesse gilt das Hauptaugenmerk Aspekten von Regionalplanung,Marginalisierung, Suburbanisierung, Kampung-Bereinigung und der Entwicklung von Satellitenstadtblöcken an der suburbanen Peripherie. Die gegenwärtige urbane Transformation ist gekennzeichnet durch fehlende lokale und überregionale Kooperation, unzureichende Entscheidungsstrategien und das Aufkommen konsumorientierter Mittelschichten, was die latenten Disparitäten zwischen Reich und Arm verstärken und weitere soziale Spannungsfelder eröffnen könnte.

Author Biography

Günter Spreitzhofer, University of Vienna

Mag.Dr. Günter Spreitzhofer ist Universitätslektor am Institut für Geographie und Regionalforschung der Uni versität Wien. Arbeitsschwerpunkte: Südostasien, Tourismus, Urbanisierung, soziokultureller Wandel.

Downloads

Published

2009-08-13

How to Cite

Spreitzhofer, G. (2009) “Außer Rand und Band: Regionalentwicklung in Metro-Jakarta”, Austrian Journal of South-East Asian Studies, 2(1), pp. 70–96. doi: 10.14764/10.ASEAS-2.1-5.

Issue

Section

Current Research on Southeast Asia